Warning: mysqli_affected_rows() expects parameter 1 to be mysqli, null given in /home/sites/nitestar/www.nitestar.de/include/functions.php on line 552
Wenn MINDERJÄHRIGE KINDER SAUFEN UND RAUCHEN | Nitestar
647 Nitestars sind gerade online. Und was ist mit dir?
Gruppen

Wenn MINDERJÄHRIGE KINDER SAUFEN UND RAUCHEN

Beschreibung
Generelles Alkoholverbot für Jugendliche unter 18 Jahren?

--------------------------------------------------------------------------------

Manche Jugendlichen kennen beim Konsumieren alkoholhaltiger Getränke keine Grenzen. Abends auszugehen ist für einige gleichbedeutend mit "saufen bis zum Umfallen" - manchmal bis zur Besinnungslosigkeit. Manche überschätzen sich so maßlos, dass sie mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus landen oder sogar ins Koma fallen. Politiker und Jugendschutzbeauftragte diskutieren jetzt darüber, ob für alle Jugendliche bis 18 Jahre ein absolutes Alkoholverbot gelten soll.


"Komasaufen" gilt bei einigen Jugendlichen als "angesagt" und "cool". Nicht selten landen Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus.
Im Moment dürfen Jugendliche ab 16 Jahren in Deutschland alkoholische Getränke wie Bier, Wein und Sekt laut Gesetz kaufen und konsumieren. Hochprozentiger Alkohol, wie zum Beispiel Whisky oder Gin, ist für Jugendliche unter 18 Jahren gesetzlich tabu. Die Zahl der Alkohol trinkenden Jugendlichen ist zwar in den letzten Jahren gesunken. Doch die Jugendlichen fangen immer früher damit an und sind unvorsichtiger im Umgang mit Alkohol.

So genannte "Flatrate Partys" und "Komasaufen" gelten bei einigen Jugendlichen als "angesagt" und "cool". "Flatrate Partys" werden auch als "all you can drink"-Partys (auf Deutsch: "soviel Du trinken kannst"-Partys) bezeichnet. Dort zahlen die Gäste einen Geldbetrag und können dafür so viel Alkohol trinken, wie sie möchten. Oft wird auch Hochprozentiges ausgeschenkt. Auf das Alter der Partygäste achtet zumeist keiner. Der freie Zugang zum Alkohol hat zur Folge, dass immer mehr Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus landen. Viele von ihnen kennen ihre Grenzen für Alkohol nicht. Einige überschätzen sich so maßlos, dass sie ins Koma fallen. In manchen Fällen endet dies tödlich.

Stopp durch Gesetz?


Vor allem so genannte Alcopops - also alkoholische Mischgetränke - sind bei Jugendlichen beliebt. Der Alkoholgehalt dieser Getränke wird häufig unterschätzt.
Diesen gefährlichen Trend möchten einige Politiker jetzt stoppen und die Altersgrenze für den legalen Kauf und Konsum von Alkohol auf 18 Jahre anheben. Von dem Gesetz versprechen sich die Politiker und Jugendschutzbeauftragten, dass der Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen abnimmt. Damit soll auch das unkontrollierte und aggressive Verhalten, das Alkohol oft auslöst, verhindert werden. Durch stärkere Kontrollen an Verkaufsstellen, Kneipen und Discotheken soll dafür gesorgt werden, dass das Gesetz auch eingehalten wird.

Kritiker eines solchen Gesetzes sind der Meinung, dass ein generelles Alkoholverbot für unter 18-Jährige nicht viel nutzen würde, da die Jugendlichen auch über andere Wege an Alkohol kommen können. Sie geben zu bedenken, dass auch in anderen Ländern wie zum Beispiel in den USA oder Spanien, in denen solche Gesetze bereits seit langem existieren, diese nicht zu weniger Alkoholkonsum unter den Jugendlichen geführt haben. Sie fordern deshalb andere Maßnahmen, um den Alkoholmissbrauch von Jugendlichen zu verhindern. Durch mehr Aufklärung an Schulen soll auf die Folgen des Alkoholkonsums aufmerksam gemacht werden. Sie schlagen außerdem vor, "Flatrate Partys" zu unterbinden und so das unbegrenzte Trinken der Jugendlichen verhindern.
Information
Gründer: magneta
Kategorie: Essen & Trinken
Speicherplatzverbrauch: 0 MB von 20 MB
Die Gruppe ist offen.
Mitglieder
Die Gruppe hat 21 Mitglieder.