114 Nitestars sind gerade online. Und was ist mit dir?

bboyxell

Nitestar URL: 
http://www.nitestar.de/bboyxell
Letzte Besucher
_elmaz_
11.11.2013 um 21:46
britta
08.10.2013 um 18:50
_elmaz_
25.06.2013 um 22:59
karsten15
17.04.2013 um 19:06
_elmaz_
14.01.2013 um 22:28
Letzte Votes
(mehr als 3 Sterne)
07.10.2012 um 19:11
29.09.2012 um 12:36
29.09.2012 um 12:36
29.09.2012 um 12:36
04.09.2011 um 22:21
Daten

Mitgliedsdaten

Mitglied seit:
18.06.2010 | Andere
Voting:
4.94
Visits:
353
Punkte:
157

Persönliche Infos

Alter:
23
Geschlecht:
m
Beziehung:
Letzte Beiträge

bboyxell hat neue Fotos hochgeladen.


bboyxell hat neue Fotos hochgeladen.


bboyxell hat neue Fotos hochgeladen.


bboyxell hat das Thema kann keine bilder hochladen wieso? im Forum eröffnet.


bboyxell ist nun Mitglied in der Gruppe Streetstyle/Breakdance.

Informationen
Ein Leben mit dem Tanz, ein Leben für den Tanz, kein Leben mehr ohne Tanz! Die Augen öffnen sich nur schwer. Der Körper streikt noch enorm. Gestern Abend wurde es reichlich spät. Ich gehe ins Badezimmer und türme mich wie jeden Morgen vor dem Spiegel auf. Ich fühle starke Schmerzen in meinen Armgelenken, an meiner Schulter klafft eine offene Wunde, die bei kleinster Berührung zu starken Schmerzattacken führt. Ich fühle, dass der Körper die Strapazen von gestern noch nicht ganz verarbeitet hat. Ich gehe einen Schritt nach vorne, so dass Ich ganz nah an den Spiegel stehe. Ich schaue mir tief in die Augen und lasse mein Leben Revü passieren. War mein Weg bis hierhin wirklich der richtige? Ein Leben mit dem Tanz, ein Leben für den Tanz, kein Leben mehr ohne Tanz! Tränen schießen mir in die Augen, immer und immer wieder habe ich in letzter Zeit daran denken müssen, wie mein Leben wohl verlaufen wäre, wenn ich den Tanz nicht entdeckt hätte? Meine Jungs, mit denen ich wie mit keine anderen down bin! Wer braucht schon Familie, wer braucht schon Geld? Meine Jungs stehen immer hinter mir, wenn ich mit ihnen trainiere vergesse ich kurzfristig all die negativen Einflüsse die mich tagtäglich im Überlebenskampf umgeben. Gestern bin ich schweißgebadet aufgewacht und schrie durch meine menschenleere Wohnung. Ich hatte einen schweren Verkehrsunfall und man musste mir als Resultat meine Beine amputieren. Was mache ich bloß, wenn mir das Einzige genommen wird, was mir in dieser kalten Welt noch geblieben ist? Low Budget Life, Hauptsache der Beat ist heiß. Du fährst einen Mercedes? Ich fahre meinen eigenen Style, einen nicht käuflichen Style. Schon früh entschied ich mich für Breakdance. Andere machten ihr Abitur, fingen an zu studieren und gingen ihren Jobs nach. Ich aber wollte nicht so leben wie die anderen. Ich wählte den anderen Weg. Ich trainierte fortan immer härter. Baute meine Skills aus, erntete Fame und Respekt in der Szene. Während einer Veranstaltung wurde ich mit Respekt überschüttet. Was danach folgte ist härter als ein Heroinabhängiger der keinen Stoff mehr findet. Der Absturz ist extrem krass. Vom Famemagneten zum Außenseiter der Gesellschaft. Du bist Breakdancer? Kannst du davon überhaupt leben? Damit machst du doch deinen Körper kaputt! Ist das dein Ernst? Ich brauche einen Mann mit Sicherheiten, keinen Spaßfaktor. Aber ich liebe dich doch über alles! Keine Freundin der Welt kann solche Liebe ernten wie du es für deinen Tanz übrig hast! Manchmal wenn ich von solchen Aussagen richtig hart innerlich getroffen werde, gehe ich raus aus meinem Block. Ich sehe mir die Jugendlichen an, wie sie sich prügeln, Drogen einnehmen oder klauen. Vielleicht war mein Weg nicht der richtige, vielleicht ist es auch nur mein Schicksal, wer weiß das schon. Richte ich mit meiner Einstellung und meiner Liebe negatives an? Hat sich durch das was ich mache mein Leben positiv gewandelt? Ich genieße jede Minute in der ich tanzen kann. In der ich meinen Körper so intensiv wie nur möglich spüre, mit der Musik zu einer Einheit verschmelze, um die Wette hechele. Mein Leben verläuft glücklich. Die Veranstaltungen, der Fame und der Respekt ist mein Gehalt, ohne dass ich nicht leben könnte. Ich danke euch Jungs, ihr wisst nicht wie unendlich viel ihr mir bedeutet. Wenn die Kraft die ich durch euch schöpfe Sand wäre, würde eine Wüste euch noch immer nicht gerecht werden. Mein Körper ist mein Kapital, der Tanz ist mein Sprachrohr. Doch wie lange kann ich diesen Status aufrechterhalten? Wissen verjährt nicht so schnell wie es mein Körper tut. Täglich werden die Schmerzen mehr. Warum tu ich mir das bloß an? Diese Schmerzen sind kaum auszuhalten, der Arzt hat mich schon darauf hingewiesen, dass meine Gelenke total verschleißt sind. Warum gibt sich ein Junkie weiterhin die Spritze? Er ist süchtig. Bin ich süchtig nach Breakdance? Ich habe Breakdance mein Leben geopfert, ich lebe für Breakdance, nichts kann uns trennen. Ich verbringe mehr Zeit mit Breakdance als mit einer anderen Person auf dieser Welt. Am Bahnhof, auf der Straße, in der Dusche, auf Partys, beim Sport, es immer dasselbe Prozedere. Fängt mein Gehör nur den kleinsten Hauch eines Beats auf, ist der Geist nicht mehr fähig meinen Körper zu kontrollieren. Der Körper fängt an zu tanzen, der Geist gibt nach, ich befinde mich wieder in meiner eigenen Welt. Ich fühle mich unaufhaltbar, gebe Vollgas, zeige, dass sich das harte Training gelohnt hat. Es bricht aus mir heraus, alles was ich mein Leben lang getan habe ergibt sich binnen weniger Minuten. Vergiss Tennis, vergiss Fußball, vergiss Schwimmen. Alles was ich benötige ist mein Körper, keine weiteren Hilfsmittel, nur meine mit Liebe erschaffene Seele, die mich täglich antreibt weiter an meinen Fähigkeiten zu arbeiten. Wenn ich in ferner Zukunft meine Augen schließe, möchte ich dass die wenigen Jungs die ich zu meiner Familie zähle auf meiner Beerdigung nicht trauern. Ich möchte, dass sie mir die letzte Ehre erweisen, und tanzen. Zeigt der Welt wie wunderbar es ist miteinander etwas zu teilen. Zeigt der Welt bei meinem Tod, dass sich der viele Schweiss im Training zu einem Meer an Erinnerungen an mich und meinen Tanz geformt hat. Ich beobachte euch von wo auch immer Amigos, ein Herz, eine Leidenschaft!
Gästebuch
bboyxell hat bereits 9 Einträge.
Mehr zu lesen gibt es als Mitglied. Hier kannst du dich anmelden.

Eintragen | Alle anzeigen